Nachrichten aus meinem Wahlkreis 20

Antennenfernsehen: Umstellung auf DVB-T2 HD ab März 2017

TV webAb 29. März 2017 startet für alle Haushalte mit Antennenfernsehen die Umstellung auf die neue Generation DVB-T2 HD. Die bis dahin noch kostenfrei empfangbaren Privatsender (RTL, Sat.1 usw.) werden verschlüsselt und nur noch kostenpflichtig zu empfangen sein. Öffentlich-rechtliche Programme sind davon unbetroffen und bleiben kostenfrei empfangbar. 

Die schrittweise Umstellung wird im Jahr 2019 abgeschlossen sein. Während in Leipzig bereits im März 2017 DVB-T2 HD startet, wird in Dresden und Löbau erst im Oktober 2017 damit zu rechnen sein. Einen Empfangscheck sowie weitere Hinweise zur Umstellung finden Sie beim zuständigen Anbieter freenet TV

Für den Empfang wird ein entsprechendes Empfangsgerät benötigt. Dies kann entweder ein Flachbildfernseher mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsteil oder ein Receiver sein. Alle Geräte, die mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet sind, eignen sich für den Empfang. DVB-T wird mit der Umstellung auf DVB-T2 HD beendet - Haushalte ohne entsprechendes Empfangsgerät können dann keine Sender mehr empfangen. Alternativen zum Antennenfernsehen sind Satellitenfernsehen, Kabelfernsehen bzw. Web-TV.

Die Reduzierung von Frequenzen im Rahmen der "Digitalen Dividende II" sowie der Wunsch nach hochauflösendem HD-Fernsehen, machte eine Erneuerung der Terrestrik erforderlich. Um in dem noch verbleibenden Frequenzbereich weiterhin Fernsehen übertragen zu können, setzt man künftig auf DVB-T2 HD.

> Wissenswertes zur Umstellung
> Häufige Fragen zum Thema DVB-T2 HD
> Testberichte zu Receivern
> Aktueller Flyer zur Umstellung (PDF, Stand: Januar 2017)


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!