• 0 A Header MHM Dresden Iris Firmenich Startseite.jpg
  • 00 Halbzeitbilanz.jpg
  • 0 Schulgesetz.jpg
  • 1 dvbt2.jpg
  • 1 Krankenhaus.jpg
  • 2 Bildungspaket.jpg
  • 3 Bildungsempfehlung v2.jpg
  • 3 Internet.jpg
  • 4 Polizeistellen.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen1.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen2.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen3.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen4.jpg

Herzliche Einladung
MHM

Ich möchte Sie herzlich zu unserer diesjährigen Informationsfahrt in den Sächsischen Landtag einladen. Als Rahmenprogramm besuchen wir das Militärhistorische Museum Dresden, eines der größten seiner Art in Europa. Das Museum der Bundeswehr beeindruckt mit seiner spektakulären Architektur von Daniel Libeskind und setzt sich auf vier Etagen facettenreich mit dem Thema Krieg auseinander. 

Erleben Sie in 30 Metern Höhe die Aussicht von der Besucherplattform in der Spitze des Keils. Er verweist auf die Stelle Dresdens, an der am 13. Februar 1945 die ersten Bomben der Alliierten Luftangriffe einschlugen. Vom sogenannten „Dresden Blick“ bietet sich Ihnen ein beeindruckendes Panorama über die Landeshauptstadt.

Im Anschluss besuchen Sie den Sächsischen Landtag und erleben ca. 1 Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals die Landtagsdebatte. Im Raum der CDU-Fraktion können Sie mit mir in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und leckerem Kuchen über aktuelle politische Themen diskutieren. Die Fahrt ist aktuell ausgebucht. Als Ersatzteilnehmer können Sie sich hier registrieren.

UIF

 

 

Sächsische Wachpolizei - Engagement mit Perspektive

WachpolizeiAm 16. Dezember beschloss der Sächsische Landtag die Wiedereinführung des Sächsischen Wachpolizeidienstes. Damit folgt er einer Gesetzesinitiative von CDU und SPD. Die Wachpolizei kann ab Anfang 2016 aufgebaut werden.

„Mit der befristeten Wiedereinführung des Sächsischen Wachpolizeidienstes schafft die Koalition die Voraussetzungen für eine kurzfristige Entlastung der sächsischen Polizei herbei“, so Christian Hartmann, innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Die insgesamt 550 Angehörigen der Wachpolizei, eingestellt für zwei Jahr in der Entgeldstufe 6, sollen die Polizeivollzugsbeamten beim Objektschutz und in der Personenbewachung unterstützen. Die gestaffelte dreimonatige Ausbildung soll bereits ab Anfang 2016 beginnen.

„Das Aufgabenspektrum und die Einsatzbelastung der sächsischen Polizei haben sich im vergangenen Jahr deutlich erweitert. Neben einer Vielzahl von Einsätzen im grenznahen Raum und der Absicherung einer gestiegenen Anzahl von Demonstrationen fordern die Gewährleistung der Sicherheit vor, in und um Asylunterkünfte sowie der Vollzug des Asylrechts unsere Polizeibeamten in besonderem Maße“, so Hartmann.

Der CDU-Innenpolitiker sieht in der Wachpolizei auch einen Baustein in der Nachwuchsgewinnung für Sachsens Polizei: „Wer sich innerhalb der zwei Jahre im Wachpolizeidienst bewährt, wird gute Chancen haben, sich weiter zu qualifizieren und als Beamter in den Mittleren Polizeivollzugsdienst übernommen zu werden.“ Unabhängig davon müsse nach dem vorgelegten Evaluationsbericht zum Personalstand der sächsischen Polizei womöglich bereits im kommenden Jahr der Einstellungskorridor von derzeit 400 auf 550 Polizeianwärter erhöht werden. Ziel werde es sein, den Personalstand bei Polizei von 13.000 auf 14.000 Stellen anzuheben. Quelle: Pressestelle der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Weiterführende Informationen:
> Bewerbung bei der Polizei Sachsen
> Einstellungsvoraussetzungen und Aufgaben
> Ausbildung, Karriere und Verdienst


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!