• 00 Halbzeitbilanz.jpg
  • 0 Schulgesetz.jpg
  • 1 dvbt2.jpg
  • 1 Krankenhaus.jpg
  • 2 Bildungspaket.jpg
  • 3 Bildungsempfehlung v2.jpg
  • 3 Internet.jpg
  • 4 Polizeistellen.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen1.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen2.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen3.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen4.jpg

Investitionspaket: 800 Millionen Euro für sächsische Kommunen

baustellewebUnter Führung von Ministerpräsident Tillich (CDU) verabschiedete die sächsische Staatsregierung am vergangenen Donnerstag das größte Konjunkturprogramm in der Geschichte des Freistaates. Bis 2020 sollen Schulen, Kitas und andere kommunale Einrichtungen unterstützt werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung von Infrastruktur- und Innovationsprojekten.

Während andere Bundesländer aufgrund der aktuellen Asylproblematik über Kürzungen reden, richtet Sachsen bewusst den Blick nach vorn und investiert in Nachhaltigkeit, Bildung und Infrastruktur. In der zehnten Sitzung des Lenkungsausschuss Asyl wurden zudem Maßnahmen zur Förderung der freiwilligen Rückkehr von abgelehnten Asylbewerbern beschlossen sowie über einheitliche Sicherheitsstandards in Flüchtlingsunterkünften diskutiert.

Sachsens Wirtschaft zeigt sich als starker Partner. Während bundesweit die Arbeitslosenquote auf 6 Prozent sinkt und damit den niedrigsten Stand seit 20 Jahren erreicht, knackt auch der Freistaat einen Beschäftigungsrekord mit nur 7,5 Prozent Erwerbslosenquote. Die Lage auf dem sächsischen Arbeitsmarkt ist damit so gut wie nie seit der Wiedervereinigung. Mittelsachsens Arbeitsagentur meldet eine aktuelle Quote von 6,6 Prozent – über 1.100 Menschen haben im Vergleich zum Vorjahresmonat demzufolge wieder Arbeit finden können.

Quelle: www.statsistik.arbeitsagentur.de, Stand: Oktober 2015


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!