• 00 Halbzeitbilanz.jpg
  • 0 Schulgesetz.jpg
  • 1 dvbt2.jpg
  • 1 Krankenhaus.jpg
  • 2 Bildungspaket.jpg
  • 3 Bildungsempfehlung v2.jpg
  • 3 Internet.jpg
  • 4 Polizeistellen.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen1.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen2.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen3.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen4.jpg

Sachsen ist Sieger im Bildungsvergleich der Länder

artistic-2065 640CDU-Bildungsexperte zum 1. Platz Sachsens im Bildungsvergleich: „Verzicht auf Experimente in unserem Bildungssystem hat sich bewährt"

(Dresden, 19. August 2014, von Lothar Bienst MdL) Das sächsische Bildungssystem ist nach Auffassung von Experten das Beste in ganz Deutschland. Bereits zum neunten Mal in Folge belegt der Freistaat den 1. Platz beim Vergleich der Bildungssysteme aller deutschen Bundesländer. Das geht aus dem heute von der „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)" veröffentlichten „Bildungsmonitor 2014" hervor. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Lothar Bienst:

„Wenn ein Bundesland den Bildungsmonitor neun Mal in Folge gewinnt, muss es ein klares Signal dafür sein, dass Sachsen in den vergangenen Jahrzehnten bei der Bildung vieles richtig gemacht hat. Was sich nach vielen Jahren verantwortungsvoller und nachhaltiger Politik besonders bewährt hat, ist, dass der Freistaat keinerlei Experimente in seinem Bildungssystem vorgenommen hat und an ein gegliedertes Schulsystem festhält. Diese Verlässlichkeit loben nicht nur Experten, sondern auch die sächsischen Lehrer, Schüler und Eltern. Deshalb wird die CDU-Landtagsfraktion auch künftig daran festhalten.



So wichtig die Beständigkeit des Bildungssystems ist, umso wichtiger ist die Flexibilität beim Personal. Auch dabei hat Sachsen, gerade in den vergangenen Monaten, bewiesen, was verantwortungsvolles Handeln ist, indem auf die wachsende Schülerzahl mit der Neueinstellung von über 1000 neuen Lehrern und mehr als 2000 Referendaren reagiert wurde. Auch in Zukunft werden bei uns immer genau so viele Pädagogen eingestellt werden, wie gebraucht werden.

Das Sachsen insbesondere bei den Handlungsfeldern Förderinfrastruktur, Schulqualität und der Bildungsgerechtigkeit sehr gut abschneidet, sollte endlich auch den letzten Kritikern in der Opposition klar machen, dass wir in Sachsen nicht nur ein gutes, sondern auch ein gerechtes Bildungssystem haben. Auch die konsequente Förderung im frühkindlichen Bereich, also die gute Arbeit in den sächsischen Kitas und die gute naturwissenschaftliche Ausbildung an unseren Schulen wurde von den Experten gelobt.

Natürlich stehen wir vor Herausforderungen in unserem sächsischen Schulsystem. Dazu zählen das neue Schulgesetz und die Berücksichtigung des Schüleraufwuchses in den Haushaltsverhandlungen für den nächsten Doppelhaushalt. Das wird eine der wichtigsten Aufgaben in der nächsten Legislatur sein, die wir von der CDU-Fraktion verantwortungsvoll lösen werden.

> Originale Presseerklärung als PDF von Lothar Bienst
Bildungsmonitor 2014 - Die richtigen Prioritäten setzen (PDF - 3,39MB)
> Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft - Bericht zu Sachsen (PDF)


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!