• 1 Header Weihnachtsfahrt Dresden Iris Firmenich 2018.jpg
  • 1 Schulgesetz 2017.jpg
  • 2 Bildungspaket.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen1.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen2.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen4.jpg

Herzliche Einladung zur Adventsfahrt

stern web

Die vor uns liegende Winterzeit möchte ich nutzen und Sie herzlich zu einer Adventsfahrt in die Landeshauptstadt  einladen. Termin für diesen Ausflug ist Donnerstag, der 13. Dezember 2018.

Vormittags bietet Ihnen die Dresdner Altstadt zahlreiche Weihnachtsmärkte, welche zum gemütlichen Beisammensein oder zum Weihnachtseinkauf einladen. Im Anschluss begrüßen wir Sie in der ehrwürdigen Semperoper Dresden, eines der schönsten Opernhäuser der Welt.

Anschließend lade ich Sie in den Sächsischen Landtag ein. Dort verfolgen Sie ca. 1 Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals die Landtagsdebatte. Danach werden wir im Raum der CDU-Fraktion in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und leckerem Kuchen über aktuelle politische Themen diskutieren.

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie in der Einladung mit Rückmeldebogen. Eine Übersicht der empfohlenen Weihnachtsmärkte finden Sie hier.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Mobilnummer 0176 216 16 475 gern zur Verfügung. 

Ihre

UIF

 


Haushaltsausschuss bewilligt 217 zusätzliche Polizei-Stellen

Wachpolizei(Dresden, 6. April 2016, PM von CDU und SPD im Sächsischen Landtag) Heute hat der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages 217 zusätzliche Polizei-Stellen mit der Mehrheit von CDU und  SPD und den Stimmen der Grünen bewilligt.  Den entsprechenden Antrag hatte die Staatsregierung basierend auf ihrem Beschluss der Kabinetts-Sondersitzung vom 4. März 2016 gestellt.

Der haushaltspolitische Sprecher der CDU-Fraktion,  Jens Michel sagt: „Die bisher schon vergleichsweise hohe Polizeidichte wird aufgrund der gegenwärtigen Sicherheitsherausforderungen nochmals erhöht. Bemerkenswert ist, dass die Grünen im Unterschied zu AfD und Linken den neuen Polizei-Stellen ebenfalls zugestimmt haben.“

Michel kritisiert: „Linke und AfD wollten heute nicht über die zusätzlichen Stellen für unsere Polizei entscheiden, sondern lieber später von der Regierung einen Nachtragshaushalt vorgelegt bekommen. Doch der ist nicht nötig und kostet mehr Zeit. Wer so etwas fordert, zeigt, dass er nicht an einer schnellen Bereitstellung zusätzlicher Polizistenstellen interessiert ist!“

Der Vorsitzende und haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dirk Panter, sagt: „Heute ist ein guter Tag für die Innere Sicherheit im Freistaat. Mit dem Beschluss können neben 95 Anwärterstellen kurzfristig auch 122 Stellen bei der Sächsischen Polizei besetzt werden.“ Der Haushalts- und Finanzausschuss hat damit sehr schnell dem Anliegen des Innenministeriums entsprochen.

Panter fordert: „Die Stellen sollen nun schnellstmöglich besetzt werden. Jede Verzögerung würde die Stellensituation noch mehr verschärfen.“


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!